Blutungen beim Ehlers-Danlos-Syndrom (EDS)

0

Das „Ehlers-Danlos-Syndrom“ (EDS) ist eine angeborene Bindegewebserkrankung, die in erster Linie durch eine Überdehnbarkeit der Haut und überbewegliche kleine Gelenke gekennzeichnet ist. Diese Erbkrankheit des Bindegewebes wird durch einen strukturellen Defekt des Kollagens oder anderer Stützproteine [mehr]

Königstr. 61, Mercatorhaus, 3. Etage, 47051 Duisburg

Telefon 0203 319 601 90

info@trobisch.de